UHRENLEXIKON

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

Fortis

Fortis Logo Der traditionsreiche Schweizer Uhrenhersteller Fortis wurde im Jahre 1912 vom 29-jährigen Uhrmacher Walter Vogt zusammen mit Alfred Rüefli in Grenchen (Schweiz) gegründet. Ursprünglich kannte man das Unternehmen unter dem Namen "Kollektivgesellschaft Vogt und Rüefli zur Fabrikation von Uhren". Kurz nach der Gründung übernimmte Vogt die Firma als Alleininhaber. Zuvor hatte dieser in Biel eine Ausbildung als Uhrmacher gemacht und bei Eterna gearbeitet. Als weltweit erste Uhrenfabrik produzierte Fortis im Jahre 1926 eine von John Harwood entwickelte Armbanduhr, die mit einem automatischem Aufzug ausgestattet war. Für den ersten wasserdichten mechanischen Alarm-Chronometer erhielt Fortis im Jahre 1956 den ersten Preis beim Chronometer-Wettbewerb des Schweizer Instituts für offizielle Zeitmesstechnik. In den 60er und 70er Jahren waren Fortis-Uhren vor allem bunt und verwendeten für die Gehäuse auch Kunststoff - man kann sie weitestgehend als Vorstufe der Swatch-Uhren sehen. Bei Modellen wie die Flipper oder die Logo konnte man Plastikgehäuse und -armbänder beliebig mit farbigen Zifferbättern kombinieren.  Heute bietet Fortis vor allem sportlich, markante Fliegeruhren an, wofür besonders Peter Peter verantwortlich ist. Dieser ist im Besitz des Unternehmens seit 1990 und leitet es mit tatkräftiger Unterstützung seiner Frau, der Marketingchefin Liese-Lotte Peter. Der Fokus von Fortis liegt auf großen und maskulinen Uhren, die viele Instrumente enthalten - ähnlich Breitling. Das Design von Fortis ist allerdings klar und eigenständig. Die Flieger- und Navigationsuhren konzentrieren sich auf die wichtigsten Merkmale und eine klare Deutlichkeit der Zeitanzeige - meist schwarze Zifferblätter mit hellweißen Ziffern, scharf geschnittenen Indizes und leuchtend weißen Zeigern - wodurch die Uhren einen ganz eigenen ästhetischen Reiz haben. Weiterhin sind die widerstandsfähigen Gehäuse und die robuste Verarbeitung hervorzuheben. 1998 präsentierte Fortis den weltweit ersten Automatik-Chronographen mit integrierter mechanischer Alarm- bzw. Wecker-Funktion, welche von dem Züricher Uhrenfachmann Paul Gerber entwickelt wurde. Seit 1994 ist Fortis offizieller Uhrenausrüster des Kosmonauten-Ausbildungszentrums Yuri A. Gagarin. Die Verwendung des Modells "Official Cosmonauts Chronograph", erstmals von russischen Kosmonaten im Weltraum getragen, bewies, dass Uhren mit Automatikantrieb auch im Weltall voll einsatzfähig sind. Wichtige und bekannte Modelle sind die B-42 Off. Cosmonaut, der B-42 Flieger, der Official Cosmonauts Chronograph, die B-42 Pilot Professional, die B-42 Marinemaster, die B-42 Diver, die Square, die Spacematic und die Spacematic SL Lady.


F.P. Journe
Festina
Formex 4Speed
Fossil
Franck Muller
Frederique Constant

Newsletteranmeldung

Sie möchten wissen, was es Neues gibt und Sonderangebote nicht verpassen? Der Luxus4you-Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.


Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, dann klicken Sie einfach hier

Hotline

Sie erreichen uns täglich von: 10:00 bis 22:00 Uhr über
0177 5333 692

Filiale

Los-Angeles-Platz 1 | 10789 Berlin
Tel.: 030 723 20 598

Map Lageplan öffnen

Laden Bild